Wetzlar 14.08.2011, von Sven Wagner

Polizeischau 2011

Der THW Ortsverband Wetzlar nutzte am Sonntag, dem 14. August 2011 die Veranstaltung Pro-Polizei für Werbung in eigener Sache. Schon von weitem waren die Zeichen der Zeit, nämlich des THW zu erkennen. Nach der Aussetzung der Wehrpflicht werden die ehrenamtliche Helfer immer wertvoller.

Das THW stellte seine Arbeit nicht nur vor, sondern präsentierte unter anderem seine reichhaltige Ausstattung um den Gerätekraftwagen I (GKW I) und bot für alle Besucher jeden alters die Möglichkeit sich einmal selbst am Hebekissen zu versuchen und zu bestaunen wie federleicht ein solcher GKW I mit einem Gesamtgewicht von 14 t mittels Druckluft und Hebekissen jegliche Bodenhaftung verliert.

Das Hebekissen ist ein typisches Hilfsmittel aus dem Bereich der Bergung. Es ist nur wenige Zentimeter dick und von außen mit Gummi ummantelt. So kann es auch in sehr engen Trümmerspalten eingesetzt werden, die durch den Einsatz des Hebekissens nahezu vibrationsfrei geweitet werden und damit der Zugang zu eingeschlossenen Personen und Tieren ermöglicht.

Für die kleinen Besucher von Pro-Polizei gab es neben der genannten Möglichkeit zur Mitwirkung noch die beliebten Luftballons, Stundenpläne und Modelle des GKW I mit dem bekannten THW-Logo als Erinnerung an dieses einmalige Erlebnis. Mit Hilfe des mitgebrachten Steigers wurde die THW-Fahne in luftiger Höhe gehisst. Wenngleich das Wetter mit Sonne, Regen und leichtem Sturm viel Toleranz von den Besuchern aberverlangte, trotzte unser Playmobil-Helfer aus Plastik allen widrigen Umständen.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: