Rudolstadt, 08.08.2019, von Robin Neul

Abenteuer im Thüringer Wald

THW-Jugend Wetzlar erkundet den Thüringer Wald auf dem 17. Bundesjugendlager

Der Transport von Verletzten und das Einbinden auf eine Trage war eine Prüfungsaufgabe bei der Abnahme des Leistungsabzeichen.

Am 27. Juli haben sich 8 Junghelfer und Junghelferinnen mit ihren Betreuern auf den Weg in den Thüringer Wald gemacht. Ziel war das 17. Bundesjugendlager der THW-Jugend, was vom 27. Juli bis zum 03. August in Rudolstadt stattgefunden hat.

Bestes Wetter für den Aufbau und die Woche

Nachdem Anreise und Zeltaufbau gemeistert waren, konnte bei herrlichstem Wetter das Lagerleben genossen werden. Mit insgesamt rund 5000 Teilnehmenden gehört das Bundesjugendlager der THW-Jugend zu einem der größten Zeltlager im deutschsprachigen Raum. Von den Organisatoren wurde ein umfangreiches Freizeitangebot ausgearbeitet. Aus diesem konnten sich die Jugendgruppen Workshops, Anregungen für Ausflüge sowie Tipps zur Entdeckung der Umgebung einholen.

Hinter den Kulissen beim Bundeswettkampf

Gleich am zweiten Tag wartete das erste Highlight auf uns – der Bundeswettkampf. Gemeinsam mit allen anderen Jugendlichen haben wir mit den 16 Mannschaften gefiebert, die sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert haben. Wir haben dabei ganz besonders unsere Nachbarn aus Dillenburg angefeuert, die letztlich auf einem tollen 7. Platz gelandet sind. Gleichzeitig waren wir aber auch am Wettkampf beteiligt, da sich unser Jugendbetreuer Robin als Teilbereichsleiter Wettkampf um Organisation und Ausrichtung des Wettkampfes gekümmert hat.

Erfolgreiche Teilnahme an der Abnahme zum Leistungsabzeichen

Bevor das Freizeit-Programm dann aber richtig starten konnte, haben sich unsere Junghelferinnen Giuliana, Marie und Sophie sowie unser Junghelfer Julius der Prüfungskommission für das Leistungsabzeichen in Silber gestellt. Mit Bravour konnten alle vier die Prüfungsaufgaben in Theorie und Praxis meistern.

Interessante Ausflüge

Da wir beim Losen um die begehrten Workshop-Plätze leer ausgegangen sind, haben wir uns stattdessen mit tollen Ausflügen die Zeit vertrieben: So haben wir dem Leipziger Zoo einen Besuch abgestattet. Gemeinsamen mit vielen anderen Jugendgruppen schlenderten wir über das große Areal des Zoos. In den verschiedenen Themenwelten konnten wir unter anderem Zebras, Giraffen und ganz verschiedene Affen beobachten. In einem Freigehege konnten wir außerdem das Elefanten-Baby bestaunen.

Außerdem haben wir die Miniatur-Ausstellung mini-a-thür in Ruhla besucht, wo viele bedeutende Gebäude aus Thüringen im Kleinformat nachgebaut wurden. Auf der benachbarten Sommerrodelbahn konnten wir dann nochmal so richtig Gas geben und den Berg herunterrasen. Unsere Rückfahrt führte uns dann an den Werken von Storck und Brandt vorbei, wo wir uns alle mit Schokolade, Lachgummis, Schokoschaumküssen und Zwieback eindecken konnten.

Schließlich führte uns unser letzter Ausflug nach Jena, wo wir uns im Planetarium die Vorstellung „Entdecker des Himmels“ angeschaut haben. In beeindruckender Weise wurde in dieser Vorstellung der Bogen von den Entdeckern des Himmels der Antike bis in die Gegenwart gespannt.

#Lagerleben

Neben den zahlreichen Aktivitäten haben wir die Zeit aber auch intensiv genutzt, um uns die Städte anzuschauen und in Kleingruppen zu erkunden. Auf dem Lagergelände haben wir uns mit anderen Jugendgruppen zusammengeschlossen und hatten beim gemeinsamen Fußball- oder Volleyballspielen viel Spaß. Bei den Abendveranstaltungen, wie den Disco-Abenden, haben sich die Jugendlichen kräftig gefeiert. Nach einer Woche vollgepackt mit tollen Ausflügen, zahlreichen lustigen Momenten und jeder Menge neuer Begegnungen mussten wir dann leider am vergangenen Samstag unsere Zelte abbrechen und den Weg in die Heimat antreten. Wir freuen uns schon auf das nächste Bundesjugendlager in 3 Jahren...vielleicht ja in den heimischen, hessischen Gefilden...


  • Der Transport von Verletzten und das Einbinden auf eine Trage war eine Prüfungsaufgabe bei der Abnahme des Leistungsabzeichen.

  • Auf der großen Bühne im Festzelt erhielten die 4 Prüflinge aus den Händen von Bundesjugendleiter Ingo Henke ihre Urkunden und Abzeichen.

  • Das Elefanten-Baby konnten wir im Leipziger Zoo bestaunen.

  • #Gruppenbild

  • Im Mini-a-Thür waren nicht nur die Gebäude, sondern auch das THW in Miniatur abgebildet.

  • Die Show "Entdecker des Himmels" im Zeiss-Planetarium Jena hat unseren Horizont erweitert und uns Einblicke in ferne Galaxien sowie deren Erforschung gegeben.

  • Auf dem Lager geht es auch mal locker zu - eine gute Mischung aus Programm und Freizeit.

  • Zusammensitzen und sich mit anderen Jugendgruppen austauschen ist auf jedem Lager ein Muss.

  • Diebe hatten es 2x auf unser Schild abgesehen...

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: