08.11.2018, von K.Storek

Vielfältige Ausbildung – Einblick in den Samstagsdienst

Der letzte Samstag stand wieder ganz im Zeichen der Ausbildung.

Spannende Ausbildung

 

Während die Grundausbildung sich unter anderem mit der mobilen Stromerzeugung, Absichern von Einsatzstellen und deren Beleuchtung beschäftigte, ging es bei der Bergung um Themen wie: Das richtige Anlegen von „Persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz“ (PSAgA) und Bergen mit der „Rettungswindel“.

Die Elektroversorgung wollte hoch hinaus

Die Helfer der Elektroversorgung erhielten die Chance mit Fachleuten der EnergieNetz Mitte (EAM) verschiedene Übungen an Hochspannungsmasten durchzuführen. Um sicher am Mast üben zu können, wurde zuerst eine Leitung auf Spannungsfreiheit geprüft, geerdet und kurz geschlossen. Anschließend wurde eine Sicherung an einen Holzmast angelegt und dieser mittels Steigeisen bestiegen. Auch hier war erst das richtige anlegen der PSAgA ein wichtiger Bestandteil der Übung. Aber wie rettet man z.B., eine bewusstlose Person, die oben am Mast hängt? Die Antwort darauf wurde so veranschaulicht, indem ein THW-Helfer abgeseilt wurde. Auch Helfer der Bergung probierten sich im Besteigen mittels der Steigeisen und mussten feststellen, dass dies gar nicht so einfach ist, wie es erst aussah. Zum Schluss ging es für die Fachgruppe der Elektroversorgung noch zu einem Gittermast, wo erklärt wurde, wie man z.B., Isolatoren wechseln kann. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der EAM für die Möglichkeit zu Ausbildung und Training, was unser Fachwissen wesentlich bereichert hat. Hat Spaß gemacht ...


  • Spannende Ausbildung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: