Gießen, 30.05.2018, von K. Storek

Unwettereinsatz in Gießen

Srarkregen setzt Straßen und Keller unter Wasser

Dia-Havariepumpe zwischen zwei Häusern platziert und in Betrieb.

Durch das schwere Unwetter, wurden weite Teile in und um Gießen überschwemmt. Nach der Alamierung gegen 21:00 Uhr, wurden unsere Helfer zunächst in die Nähe der Friedensstraße in Gießen beordert. Dort stand eine Gartenanlage ca. einen Metter unter Wasser und der steigende Pegel drohte die Keller der Anwohner zu fluten. Nach dem Platzieren der DIA-Havariepumpe (15.000 l/min) und dem Verlegen der Schläuche, konnte innerhalb weniger Stunden der Pegel gesenkt werden. Hier sind die Helfer gegen 5:00 Uhr morgens, nach Abbau der Ausrüstung, wieder zum Ortsverband zurück gekehrt.

Gegen 2:30 Uhr morgens wurde ein Teil unserer Helfer zur Vitos Klinik gerufen, da dort der gesamte Keller unter Wasser stand und zusätzlich der Grundwasserpegel gesenkt werden musste. Hierfür ist eine zusätzliche Pumpe (5000 l/min) ausgerückt. Dieser Einsatz wurde gegen 9.00 Uhr morgens als beendet erklärt.

Insgesamt bewältigten sämtliche Feuerwehren von Gießen und Umland und vier THW Ortsverbände (THW Gießen, THW OV Grünberg, THW Marburg ) bis zu 100 Einsatzstellen.

 

 


  • Dia-Havariepumpe zwischen zwei Häusern platziert und in Betrieb.

  • Überflutete Gartenanlage

  • Wasser wird kontroliert in die Kanalisation gepumpt.

  • Liefereingang der Vitos Klinik unter Wasser.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: